Torre del Cuchillo

Der Grenzverlauf zwischen dem maurischen Königreich Granada und dem christlichen Königreich Kastilien wurde heftig umkämpft und änderte sich zwischen 1030 und 1237 mehrfach.

Ab 1238 verlief die Grenze von Rondo via Antequera nach Granada unmittelbar entlang der Finca.
Dank der strategischen Lage und Weitsicht, welche man von unserem 553 m hohen Hausberg „Cerro del Cuchillo“ (Messerhügel) hatte, wurde durch die Nasriden-Herrschaft 1260 der Wachturm mit einem Durchmesser von ca. 4,7 m und einer Höhe von ca. 10 m errichtet.